Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Die Firma Winner Bricks war mir noch unbekannt auf dem alternativen Klemmbausteinmarkt, daher habe ich mich sehr auf den Zusammenbau des mir von klemmbaustein24 zur Verfügung gestellten Sets mit der Ackerfräse gefreut.

Fakten zum Set

Marke: Winner
Preis: 14,99 €
Größe (L x B x H): 23 x11 x 22 cm
Steineanzahl: 248
Altersangabe: 6+
Minifiguren: keine
Klemmkraft: gut
Bauzeit: gut 60 Minuten

Verpackung und Inhalt

Der sehr stabile Karton ist nicht zu groß gewählt, die 248 Klemmbausteine füllen ihn gut aus, ohne zu viel Luft darin zu lassen. Auf dem schön gestalteten Karton finden sich alle notwendigen Angaben und die Rückseite ist mit vielen Ansichten des Modelles bedruckt, das zeigen soll, was das Modell alles zu bieten hat – eine schöne Sache. Auf einer Seitenlasche ist auch eine Teileliste zu sehen – auch das ist toll.

Die Klemmbausteine waren in fünf Plastikbeutelchen verpackt, nichts lag lose dabei. Die Sortierung der Klemmbausteine war dabei gut gewählt, in einzelnen Schüsselchen hätten sie das Bauen erleichtert. Da ich für das Foto aber alle Teile zusammengelegt hatte, war dann beim Bau etwas suchen angesagt.

Die Teile selbst stehen von der Qualität etwas hinter dem dänischen Original. Sie fühlen sich etwas rauer an, sind matter und leider auch teils mit Mikrokratzern versehen. Die Farben sind jedoch alle gleich untereinander und beim Zusammenbau fügt sich alles leicht zusammen. Ein Teiletrenner lag dem Set ebenfalls bei.

Die beiliegenden Aufkleber sind auf transparenter Folie gedruckt, dass sollte eigentlich gut aussehen, tut es leider aber nicht. Die transparente Folie ist etwas zu matt und wenn man versucht, diese fest auf den Klemmbaustein aufzudrücken und dabei zu sehr reibt, wird die Folie noch matter.

Anleitung

Das gebundene Heftchen misst 18,5 x 12,5 cm, ist gut gelungen und zeigt auf 32 Seiten in 30 Bauabschnitten den Aufbau. Die Bauabschnitte sind teilweise gut dargestellt, zum Ende hin (bei der Starterkurbel) muss allerdings geraten werden wie diese gebaut und befestigt werden soll.

Alle Teile sind in der Anleitung in ihren Originalfarben dargestellt, die zu verbauenden Teile werden in Extrakästchen gezeigt, so auch der Zusammenbau. Dazu kommt dann ein Bild, wo die gebauten Teile hingehören mit roten Hinweispfeilen.

Auch in der Anleitung ist noch einmal eine Teileliste abgedruckt, dazu kommt auf der Rückseite der Anleitung etwas Werbung für weitere Winner Sets.

Aufbau

Das Differenzial ist bis Bauabschnitt fünf fertig geklemmt. Dabei wirkten die Zahnräder auf mich etwas rau, funktionierten aber einwandfrei nach dem Zusammenstecken. Auch die Klemmkraft ist hier gut, alle Verbinder rasten gut hörbar ein und klemmen gut.

Weiter geht es bis zum Bauabschnitt 12. Bis hier wächst der Rahmen schnell und wirkt sehr stabil. Die Teile fügen sich alle harmonisch zusammen, Farbabweichungen sind nicht vorhanden. Auch das Gold wirkt gelungen.

Nach Bauabschnitt 13 wird auch der erste Sticker verklebt. Letztendlich könnten die Sticker auch weggelassen werden. Dann würden die Nummer und einige Dekorationselemente fehlen.

Gut zu erkennen ist, dass die Teile teilweise etwas „roh“, nach meinem Empfinden, wirken.

Die beiden langen Aufkleber waren die Schlechtesten. Die Luftbläschen bekommt man nicht rausgedrückt ohne den Aufkleber matt zu rubbeln.

Bis Bauabschnitt 16 wird der Motorblock zusammengeklemmt. Beim fertigen Modell ist vom Kolben allerdings nichts mehr zu sehen, da oben drüber weitergebaut wird. Das ist eigentlich schade. Die vordere Wand ist aufklappbar gestaltet und wird später noch gebraucht. Also nicht wundern, dass das Set hier etwas wackelig daherkommt.

Bis Bauabschnitt 19 ist dann der „Lichtturm“ und der Auspuff fertig zusammengeklemmt. Auch hier kommt ein (auch wegzulassender) Aufkleber zum Einsatz. Die Klemme der Lampe ist beim Anklipsen einmal gebrochen, Ersatz war aber noch im Bausatz beigelegt.

Damit ist der Motorteil der Ackerfräse nach 20 Bauabschnitten im Grunde fertiggestellt und der Baumeister widmet sich nun dem Ausleger, den Handgriffen.

Hier beginnt eine Unternummerierung. Das Bild oben ist nach Ende des Unterabschnittes fünf entstanden. Weiter geht es dann mit den Handgriffen die bei Unterabschnitt zehn zusammengebaut sind.

Das verwendete Silber wirkt gut und ist gleichmäßig gefärbt.

Mit Bauabschnitt 21 werden die beiden Teile dann verbunden – Hochzeit beim Modell!

Bei Zusammenbau wendet man sich nun den Aufbauten, wie Tank, Radiator und Geräuschdämpfung zu. Dies ist dann mit Ende des Bauabschnittes 26 erledigt.

Hier der fertig zusammengenoppte Radiator aus einer Kombination von Technik- und „normalen“ Klemmbausteinen.

Der Aufkleber auf dem Tankdeckel wäre in meinen Augen auch der einzige, der beim Weglassen fehlen würde. Aber auch das wäre zu verschmerzen, wenn man keine Sticker verwenden möchte.

Mit dem Bauabschnitten 27 bis 30 wird die Ackerfräse dann vollendet. Die Räder werden montiert, der verstellbare Bodenaufreißhacken angesteckt und noch eine Stütze zum Abstellen des Modells angefügt.

Übrig bleiben auch ein paar Teile die dann im Teilefundus auf ein weiteres Leben hoffen.

Das fertige Modell (Fazit)

Pro & Contra

Pro
  • Die Ackerfräse ist ein Nischenmodell, das seine Liebhaber finden wird.
  • Der Aufbau ist gut gelöst.
  • Die Teile haben eine gute Klemmkraft und passen auch gut zusammen, sie haben keine Farbabweichungen untereinander.
  • Die Funktionsweise der Ackerfräse ist gut nachgebaut.
  • Das Modell bietet ein tolles Preis- / Leistungsverhältnis.
Contra
  • Die Teile sind haptisch etwas schlechter als die Dänischen.
  • Die Teile weisen teilweise Mikrokratzer auf.
  • Die Aufkleber sind nicht gut, nein sie sind eher schlecht. Weglassen wäre eine Option.
  • Die Anleitung ist zum Ende hin etwas ungenau.

Für mich war der Zusammenbau meines ersten WINNER Sets ein guter Zeitvertreib und hat Spaß gemacht. Die leichten Makel habe ich beschrieben. Bei dem Preis des Sets sind diese aber zu verschmerzen denke ich. Nur bei den Aufklebern sollte WINNER Bricks noch mal nachbessern.

Die Anlasser Kurbel steckt letztendlich nur lose im Modell und kann abgenommen werden (oder fällt heraus).

So steht sie da, die WINNER Bricks Technique Ackerfräse. Für Sammler von Agrargeräten sicher ein lohnenswertes Modell, das sogar gut bespielt werden kann.

Anmerkung der Redaktion

Das Set wurde der Redaktion von Klemmbaustein24.de zur Verfügung gestellt. Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflusst und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider.

About Kai Zielke

Kai Zielke

Autor

Ein Berliner, der jetzt im Siebengebirge zu Hause ist und Vater von drei Kindern. Meine ersten Klemmbausteine waren LEGO Duplos ;-) Danach habe ich dann viele Modelle mit den kleineren Steinchen geschenkt bekommen, LEGO City und auch aus dem alten Raumfahrtbereich.

Durch meine Kinder wurde LEGO dann wieder Teil meiner Welt. Einige der neueren LEGO TECHNIC Modelle stehen fertig in den Regalen oder werden auch (ferngesteuert oder manuell) von mir bespielt.

Neu hinzugekommen sind jetzt die alternativen Klemmbausteinmodelle: zu aller erst BlueBrixx´ THW-Kollektion.  Seitdem haben sich einige Sets hinzugesellt und mich inspiriert auch eigene MOCs zu bauen.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.