Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Erforschen. Retten. Beschützen.

Die Oktonauten ist eine britische Kinderserie, die von antropomorphen Abenteurern handelt, die in einer Unterwasserbasis, dem sogenannten Octopod, leben. Ihr Motto ist „Erforschen. Retten. Beschützen.“

Vor geraumer Zeit noch im FreeTV laufend, werden nun neue Folgen mit verändertem Konzept sowie diverse Filme von Netflix produziert und auch dort veröffentlicht, was mitunter zu einem neuen Hoch der Serie und ihrer Figuren führt. Ein Grund für Spielzeughersteller wie Qman auf diesen Zug aufzuspringen und junge Zuschauer mit Spielsets zu versorgen.

Als ich über einschlägige China-Shops zufällig auf den Octopod und diverse andere Sets der Serie stieß – männlich kreischend wie eine 14-Jährige auf ihrem ersten Boy-Band-Konzert – konnte mein Vaterherz nicht anders, als meiner Tochter (und mir *hüstel*) das Hauptset zu ihrem Geburtstag zu bestellen!

Fakten zum Set

Marke/Art.Nr.: Qman 3708
Setname: Octopod
Preis: ~60€
Größe(BxLxH): 38x38x26cm
Steineanzahl: 929 pcs
Minifiguren: 6
Klemmkraft: gut
Bauzeit: 120 Min

Verpackung und Inhalt

Der Octopod kam ohne schmucken Umkarton bei mir an, weil ich auf die zusätzlichen Kosten verzichten wollte, die Klemmbausteinbestellungen aus Übersee mit sich führen, wenn man diese kartoniert ordert. Deswegen kommt das Set in einer braunen Pappkiste gefüllt mit allen Bauabschnittstüten inklusive der Bauanleitung an. (Macht man den selben „Fehler“ wie ich und bestellt mehrere Sets zusammen, kommt man nicht umhin, zunächst einmal die einzelnen Tüten den entsprechenden Bausets zuzuordnen.)

Anleitung und Aufbau

Die Anleitung des Octopods ist klammergebunden und Qman-typisch: eingeteilt in mehrere Bauabschnitte. Gebaute Schritte werden ausgegraut. Sie ist somit selbsterklärend und auch für kleine BaumeisterInnen absolut einfach zu handhaben.

Wie auf dem obigen Bild zu erkennen, enthält jede Bauabschnittstüte mehrere kleine Tüten, die größensortierten Inhalt besitzen. Dem Set beigefügt ist der neuste und bisher ulkigste Teiletrenner, den Qman mir jemals in die Hände gespielt hat.

Beginnen wir zunächst mit dem Aufbau der Figuren, die der Originalserie extrem gut nachempfunden sind. An ihnen ist auch deutlich erkennbar, dass Qman die Debatte um das 3D-Markenrecht sehr ernst nimmt und neue Figuren konzeptionell ihren Sets angepasst hat. Leider können diese nicht sitzend aufgenoppt werden, aber das ist in diesem Set auch gar nicht nötig, da alle Spielfeatures mit stehenden Figuren stattfinden können.

Der erste Bauabschnitt schließt mit dem Bau der Basis der Unterwasserstation, inklusive der beweglichen Eingangstür.

In den Bauabschnitten zwei und drei wird die Baubasis um das Hauptquartier der Station erweitert. Der Octopod erhält zudem den Ansatz seiner Tentakel. Viele Kontrollbildschirme werden installiert und mit Stickern versehen. Hier wird auch eines der größten Features des Sets verbaut: die komplette Station sitzt schwenkbar auf ihrem Sockel und kann frei um 360° gedreht werden.

Bauabschnitt vier befasst sich mit der Außenfassade des orangenen Oktopus-Kopfs. Hier erhält die Station endlich ihr einmaliges Gesicht und in den Abschnitten fünf bis sieben seine vier flexiblen Arme, die in alle Himmelsrichtungen gedreht werden können. In diesen befinden sich die einzelnen Zimmer der Abenteurer, wie beispielsweise Captain Barnius‘ Sportraum oder Peesos Krankenzimmer.

Im letzten Bauabschnitt B, der aus Bautüte acht entspringt, wird Captain Barnius Guppy H2 gebaut (leider kann ich das entstandene Hammerhai-U-Boot keinem der bekannten Guppy-Fahrzeuge zuordnen und benenne es deshalb frei als „H2“).

Schon ist der Octopod fertig und kann nach Herzenslust bespielt werden – was in meinem Haushalt seit Wochen der Fall ist! Was mich als Vater natürlich sehr glücklich stimmt.

Das fertige Modell (Fazit)

Pro & Contra

Pro
  • Originalgetreue Figuren
  • Hoher Bauspaß
  • Hoher Spielspaß
  • Bespielbarer Hingucker
Contra
  • Teils mittelmäßige Klemmkraft
  • Teils instabile Bauweisen

Insgesamt ist der Octopod von Qman ein gelungenes Spielset zur britischen Kindersendung, das ich jedem Fan der Serie empfehlen würde.

Auch wenn mich die sehr ausladenden Arme in manchen Situationen an meine Grenzen brachten, da sie gerne den Halt verlieren und so einen Großteil des Obergeschosses zerstören. – Eine typische Krankheit bei Qman: Die fehlende Klemmkraft an den wirklich wichtigen Stellen.

Wenn das Set jedoch einen festen Platz zum Bespielen hat (welcher ausreichend groß gewählt werden muss), ist eine Grundstabilität der Station gegeben. Da der Octopod bei uns leider des Öfteren umziehen muss, verliert er dadurch regelmäßig seine Anbauten. Glücklicherweise können solche Brüche aber ja schnell wieder repariert werden.

Wann und ob das Modell den deutschen Markt erreicht, kann ich nicht sagen. Hinweisen möchte ich aber trotzdem darauf, dass es zwei Versionen (eine große und eine kleinere) des Sets gibt, die einen Preisunterschied von etwa 20€ haben. Hier wurde euch die größere Version des Modells  vorgestellt.

Empfehlen möchte ich dieses Spielset trotz seiner kleinen Mängel jedem, der einem kleinen Fan der Serie eine große Freude machen will!

In meiner Bestellung befand sich noch die Guppy K, eines der vielen Guppy-Fahrzeug-Sets, die zusätzlich erhältlich sind. Diese ist ein optisch an einen Alligator erinnerndes Amphibien-Fahrzeug.

Falls Interesse an einem Review hierzu bestehen sollte, meldet euch gern in den Kommentaren dazu. Ansonsten fasse ich den Bau gerne schnell zusammen: Qman-typische, einfache Bauweise mit interessanten Funktionen und großem Spielspaß. 😉

Anmerkung der Redaktion

Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflusst und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider. Für Fragen des Urheberrechts, ist der Hersteller verantwortlich.

About Peter Seidler

Peter Seidler

Korrektor/Autor

Vater, Nerd, Germanist, Noppenfan.

Nachdem ich beim Gewinnspiel der NoppensteinNews gewann, wurde meine kindheitliche Gier nach Klemmereien wiedererweckt. Seitdem bauen meine Tochter und ich nun wieder regelmäßig an Sets und erweitern Stück für Stück unsere Sammlung. Ich bot den NsN meine Hilfe an, um meine zwei Leidenschaften miteinander zu verknüpfen: Entspanntes Klemmen und kreatives Schreiben.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.