Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Aus der COBI Modellserie „Youngtimer Collection“ möchte ich Euch heute die „Kultente“, den Citroen 2 CV Charleston, vorstellen.

Wissenwertes zum Vorbild

Der 2 CV 6 Charleston war eine limitierte Sonderserie des „Deux chevaux“ die ab Oktober 1980 von Citroen vermarktet wurde. Anfänglich mit 8.000 Exemplaren wurde der Charleston dann mit dem Modelljahr 1982 im Juli 1981 in das Sortiment integriert und entwickelte sich zum kommerziellen Erfolg in den ersten Verkaufsjahren. Die Farbzusammenstellung aus Heliosgelb/schwarz kam im November 1981 zur Auslieferung. Vorher waren die Farben Harmonyrot/Delange und Red Delange/Black Harmony im Verkauf. Ersetzt wurde diese Farbkombination dann im Juli 1983 durch das zweifarbige Kormorangrau/Nocturnegrau.

Die Modellreihe 2 CV wurde von 1949 bis 1990 gebaut. Am 27. Juli 1990 verließ der letzte gebaute 2 CV die Produktionshalle in Mangulade (Portugal) nach 5.114.966 gebauten Modellen. Davon waren 3.868.631 viertürige Limousinen und 1.246.335 Lieferwagen, sogenannte „Kasten-Enten“. Eine Besonderheit waren die von 1960 bis 1968 gebauten 694 Stück der Modellreihe Sahara 4×4 mit zwei Motoren und Allradantrieb, die „Bimoteur“ Modelle.

Fakten zum Set

Marke: COBI
Preis: 13,59 €
Größe (L x B x H): 11 x 5 x 4,5 cm
Steineanzahl: 85
Altersangabe: 6+
Minifiguren: keine
Klemmkraft: sehr gut
Bauzeit: etwa 15 Minuten

Verpackung und Inhalt

Die COBI Verpackung ist schön klein gehalten. Bei 85 Klemmbausteinen braucht es auch keine riesige Verpackung mit viel Luft drum herum, ein Pluspunkt für COBI.

Alles Wichtige ist auf der Packung zu finden. Die Vorderseite zeigt die Angaben zum Modell, wie Steineanzahl, Altersempfehlung und Maßstab. Die Rückseite dann die Fakten zum Vorbild. Dass es auch in diesem Modell keine Aufkleber gibt, scheint COBI schon nicht mehr erwähnenswert zu sein, denn dieser Hinweis findet sich „nur“ noch auf der Seite der Verpackung unter den Maßen des Modells.

Die COBI-Steine sind dann in fünf Beutelchen verpackt, dabei sind die bedruckten Teile in zwei separaten Tüten gewesen. Einmal die Teile für das Dach und dann die weiteren bedruckten Teile.

Alle Teile waren in tadelloser Qualität, ohne Kratzer und ich konnte auch keine Farbabweichungen untereinander erkennen.

COBI verwendet für den 2 CV Formteile. Das Front- und Heckfenster, die Kotflügel vorne und hinten und die Motorhaube. Diese sind also nicht Brickbuild, machen das Modell jedoch zu einem Hingucker.

Die bedruckten Teile möchte ich Euch hier separat zeigen.

Eine Besonderheit ist die Heckpartie des Modells. Dieses wurde bereits zusammengeklemmt ausgeliefert und besteht aus 6 zusammen bedruckten Klemmbausteinen. Dabei wurden einzelne Teile sogar von zwei Seiten bedruckt. Der Druck ist scharf, sieht gut aus und zeigt originalgetreu das Heck des Vorbildes. Das dabei diese 6 Klemmbausteine schon geklemmt ausgeliefert werden, schmälert etwas den Zusammenbau, störte mich aber nicht.

Ärgerlich war vielmehr das Fehlen eines Scheinwerfers. Dieser war nicht dabei und wurde bei COBI reklamiert. Dies ging problemlos auf der COBI Homepage.

EDIT: Nach etwas mehr als einer Woche kam der fehlende Scheinwerfer mit einem Übergabeeinschreiben per Post – ein toller Service von COBI! Ein zweiter Scheinwerfer lag noch als Ersatz bei.

Die Anleitung

Die geheftete 16,5×12 cm große Anleitung ist tadellos, zeigt auf ihren 16 Seiten in 25 Bauabschnitten alles sehr genau und bietet auf 1 1/2 Seiten auch eine Teileliste. Die einzelnen Bauabschnitte sind farbgetreu dargestellt, die bereits verbauten Teile werden gewohnt aus gegraut. So macht klemmen Spaß und ist auch für Kinder unter 6+ meines Erachtens möglich.

Aufbau

Die 25 Bauabschnitte bieten viel Bauvergnügen ohne Schwierigkeiten. Es werden nicht zu viele Teile pro Bauabschnitt verbaut, dennoch wächst die Ente schnell.

Nach Bauabschnitt 3 ist die Bodenplatte schon fertig und die Aufbauten der Karosserie wachsen in die Höhe. COBI verwendet für die Modellunterseite Klemmbausteine mit glatter Unterseite, das sieht nachher gut aus, ohne die negativen Noppen wie oft an anderen Modellen.

Die vorderen Kotflügel sind Formteile, also nicht Brickbuild, aber diese sind so vorbildgerecht nachempfunden, einfach toll.

Schnell kommen auch die ersten bedruckten Teile zum Einsatz. Hier ist darauf zu achten, dass die Seitenteile richtig verbaut werden, da die Bögen an beiden Enden unterschiedlich hoch auslaufen und sonst den Gesamteindruck stören. Ich musste einmal umbauen, da ich die Teile seitenverkehrt verbaut hatte. Auch die Kotflügel sind formschön und die vorderen haben Drucke für die Blinker.

Im Bauabschnitt 14 wird dann das vorgeklemmte Heckteil angebaut und der eine Seitenspiegel bekommt seinen Platz am Modell auf der Fahrerseite. Das Lenkrad wird mit einem Stein gehalten, das im Armaturenbrett verbaut wird.

Bei Bauabschnitt 15 fiel mir dann der fehlende Scheinwerfer auf. Hier ist auch das bedruckte Formteil der Motorhaube gut zu erkennen.

Weiter geht es dann mit dem Dach der Ente. Die Front- und Heckscheibe sehen toll aus, auch die beiden Teile für die Seitenscheiben. Der Druck ist hervorragend, passgenau und bietet eine tolle Ansicht im Modell.

Aber: Auf dem Dach werden zwei schwarze Teile verbaut. Eines davon hätte noch einen kleinen gelben Bogen nötig gehabt, das hier beide Teile komplett in schwarz sind schmälert die Seitenansicht leider stark.

Die vordere Stoßstange besteht aus drei Teilen, die zusammengeklipst werden müssen. Das ist toll. Die hintere Stoßstange ist dann nur aus einem Teil und verschwindet, optisch passend, unter dem Heck des Modells.

Die Räder der Ente werden unterschiedlich zusammengenoppt. Einmal mit einem zwei Noppen breiten Mittelteil und einmal mit einem nur einer Noppe breiten Mittelteil. Verbaut wird das Zweierteil dann vorne und das Einerteil dann hinten. Bei den vorderen Rädern ist darauf zu achten, dass die COBI Noppen dann unten sind.

Auch die Nabendeckel sind toll im Modell wiedergegeben.

Das fertige Modell (Fazit)

Pro & Contra

Pro
  • tolles Modell

  • tolles Preis- /Leistungsverhältnis.

  • Hervorragende Drucke – keine Aufkleber.
  • Sehr gute Klemmkraft.
  • Keine Kratzer auf den Teilen.
  • Keine Farbabweichungen untereinander.
Contra
  • Ein Fehlteil (Scheinwerfer) – ist bei COBI reklamiert und wurde bereits schnell ersetzt.
  • Den Dachteilen fehlt eine gelbe Ecke auf beiden Seiten, das schmälert den Seiteneindruck doch stark.

Ich finde die Charleston Ente ein tolles Modell das seinen Platz auf meinen Kellerregal verdient hat. Rundum gelungen mit der kleinen Ausnahme bei dem einen schwarzen Dachteil, wo die gelbe Ecke fehlt.

Auch von unten macht dieses COBI Modell einen guten Eindruck. Die glatten Steine sind optisch ein Hingucker, besser als hier auf die negative Seiten von Noppensteinen zu schauen.

Fehlteilservice von COBI

Nach etwas mehr als einer Woche klingelte der Briefträger um mir ein Übergabeeinschreiben zuzustellen. Es war ein Brief aus Mielec in Polen.

Über die COBI Internetseite kann man im Bereich Kundenservice den Punkt „Fehlende Blöcke“ auswählen. Nach Eingabe der Bausatznummer lädt man ein Foto von der Bauanleitung mit dem markierten Fehlteil hoch oder fertigt einen Screenshot des Online- Handbuches an. Noch schnell die Kontaktdaten eingeben und fertig.

Von COBI erhält man dann eine Eingangsnachricht via E-Mail und nach Versand eine weitere E-Mail. Das ist gelungener Service.

In der Teiletüte lag dann nicht nur der eine mir fehlende Scheinwerfer, sondern gleich zwei Stück, danke COBI!

Anmerkung der Redaktion

Das Set wurde der Redaktion von Klemmbaustein24.de zur Verfügung gestellt. Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflußt und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider.

About Kai Zielke

Kai Zielke

Autor

Ein Berliner, der jetzt im Siebengebirge zu Hause ist und Vater von drei Kindern. Meine ersten Klemmbausteine waren LEGO Duplos ;-) Danach habe ich dann viele Modelle mit den kleineren Steinchen geschenkt bekommen, LEGO City und auch aus dem alten Raumfahrtbereich.

Durch meine Kinder wurde LEGO dann wieder Teil meiner Welt. Einige der neueren LEGO TECHNIC Modelle stehen fertig in den Regalen oder werden auch (ferngesteuert oder manuell) von mir bespielt.

Neu hinzugekommen sind jetzt die alternativen Klemmbausteinmodelle: zu aller erst BlueBrixx´ THW-Kollektion.  Seitdem haben sich einige Sets hinzugesellt und mich inspiriert auch eigene MOCs zu bauen.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.