Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Hallo ihr Noppensteinverrückten! Heute stelle ich Euch mal den ersten Teil einer Triologie vor. Hierbei handelt es sich um ein Set von Keeppley. Diese haben allerhand chinesische Sets herausgebracht – eine Sparte von Qman, die dem Einen oder Anderen ein Begriff sein sollte. Unser Partner steinehaus.de hat mir dankenswerterweise 3 Sets aus der „Brickhead“ Serie zur Verfügung gestellt. Den Beginn macht das Set K10107, der Rosenkavalier.

Fakten zum Set

Marke: Keeppley by Qman
Preis: 8,99€
Größe(BxLxH): 6,5 x 7,5 x 9cm
Steineanzahl: 109
Klemmkraft: sehr gut
Bauzeit: ca. 20 Minuten

Verpackung & Inhalt

Das Set wird in einem Karton mit goldenen Reliefaufdrucken geliefert. Die Verarbeitung ist sehr edel und sieht dementsprechend gut aus. Auf dem Karton ist noch die eigentliche Figur sowie die Setnummer abzulesen.

Keeppley Rosenkavalier
Karton vom Rosenkavalier Vorderseite

Im Karton befinden sich dann 2 Tütchen mit Bausteinen und die Anleitung. Wie bei den Keeppley Sets fast üblich, handelt es sich bei Allem um Drucke. Es sind keinerlei Aufkleber vorhanden, was manches Noppensteinklemmerherz höher schlagen lässt. Bei der geringen Anzahl an Steinen, gibt es erwartungsgemäß keine Bauabschnitte.

Keeppley Rosenkavalier

Die Bauanleitung

Die zu verbauenden Steine sind farblich dargestellt und teilweise wird mit roten Pfeilen gekennzeichnet wo diese zu setzen sind. Dabei gibt es keinerlei Probleme mit der Farberkennung.

Keeppley Rosenkavalier

Der Aufbau

Da das Set keinerlei Unterteilung in Bauschritten hat, werden die zwei mitgelieferten Tüten einfach geöffnet und geleert. Dadurch wird der spärliche Bauspaß etwas erhöht. Natürlich kann man bei einem Keeppley Set mit 109 Teilen keine Herausforderung erwarten. Trotzdem machte ich mich fröhlich ans Bauen. Zunächst fängt man an den Körper zu klemmen. Dabei sind erstmal die bedruckten Teile wieder zu trennen, da diesen in einem Stück bedruckt wurden, um erstklassige Übergänge zu bekommen.  Es finden sich auch nicht irgendwelche Sonderteile – alles bruickbuild in der ursprünglichen Form. Der Körper wird hauptsächlich mit 1×1, 1×2 und 1×4 Bricks, in viereckiger Form, dargestellt. Dazu kommen noch an den Seiten Bricks mit außenstehenden Noppen, wo dann später die Arme und der Kopf angebracht werden. Selbst die Arme an den Seiten sind bedruckt. Zwischen den Bricks werden dann noch 4×4 Plates gesetzt um dem Ganzen dann etwas mehr Stabilität zu geben.

Keeppley Rosenkavalier

Mit den nächsten Schritten wird dann der Kopf gebaut. Auch hier werden wieder die Bricks mit außenstehenden Noppen verwendet, um dann das Gesicht und die Kopfpartie mit Tiles darzustellen. Ebenfalls sind hier wieder alles Drucke. Erstmals wird hier auch das einzige, mir ersichtliche, Keeppley spezifische Sonderteil verbaut. Es handelt sich hierbei um einen Brick der nur 2 Plates hoch ist, anstatt, wie üblich bei Bricks, 3 Plates hoch.

Keeppley Rosenkavalier
Hier sieht man, mit dem hinteren gelben Brick, den Keeppley spezifischen Sonderstein, der 2 Plates hoch ist.

Mit den letzten Bauabschnitten, wird dann die Mütze, der Pferdeschwanz sowie die Platte, auf dem die Figur steht, samt Dekoration, gefertigt. Auch hier gibt es keinerlei Schwierigkeiten beim Bau. Hier sind auch die etwas anders aussehenden Qman Blumen zu sehen. Diese Unterscheiden sich in Form vom dänischen Hersteller.

Keeppley Rosenkavalier

Abschließend ein paar Impressionen des fertigen Sets

Keeppley Rosenkavalier

Das Fazit

Pro & Contra

Pro
  • keine Aufkleber
  • einfach zu bauen, daher auch für die Jüngsten geeignet
  • sehr gute Klemmkraft
  • keinerlei Farbabweichungen
  • keine wahrnehmbaren Mikrokratzer
Contra

    Damit ist der kurzweilige Bauspaß auch schon beendet. Alles in Allem gibt es an diesem Keeppley Set nichts zu bemängeln. Man muss nur etwas aufpassen beim Andrücken der Arme, dass man nicht zuviel Kraft aufwendet und dann der viereckige Körper einbricht. Das ist mir einmal passiert, weil ich mit voller Kraft dagegen gedrückt habe. Also nicht unbedingt wie ein Berserker drücken, sondern dosiert. Ansonsten hat das Set viele Standartteile zu bieten mit denen sich das Set in nicht ganz 20 Minuten fertig stellen lässt. Die Drucke haben alle eine sehr gute Qualität und für jeden Fan der „Brickheadz“ Serie von LEGO, sofern er auf Fernost steht, ist diese Brickbuildfigur bedenkenlos zu empfehlen. Natürlich kann auch jeder andere begeisterte Noppenbausteinbauer sich so ein schnuckeliges kleines Set als Dekoration in seinen 4 Wänden platzieren. Daher eine klare Kaufempfehlung

    Anmerkung der Redaktion

    Das Set wurde der Redaktion von steinehaus.de zur Verfügung gestellt. Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflusst und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider. Für Fragen des Urheberrechts, ist der Hersteller verantwortlich.

    Steinehaus

    About Stefan Lorenzen

    Stefan Lorenzen

    Autor

    Noppenstein verrückt bin ich seit etwa 3 Jahren. Auch in meiner Kindheit hatte ich Lego im Kinderzimmer. Was dann aber über die Jahre in der Familie weitergegeben worden ist. Nach etlichen Jahren hat mich dann meine Frau wieder zu den Noppensteinen gebracht. Dann probierte ich die Alternativ Hersteller aus und baue seitdem so ziemlich alle Firmen. Mein Gebiet ist Architektur, Modulars und Mittelalter.
    Vorherigen Beitrag
    Nächster Beitrag
    interessante Artikel
    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.