Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Es gibt Menschen, die sich sehr um andere kümmern. Sie sammeln Spenden, engagieren sich in Vereinen und noch Vieles mehr. Leider geraten sie und ihre Belange oft in Vergessenheit. So auch Kathrin von Pandoras Box.

Sie ruft des Öfteren zu Aktionen auf, die Menschen und Tieren sehr helfen können. Nun stehen uns und ihr aber leider harte Zeiten bevor, weswegen wir euch dazu aufrufen, den Helfenden zu helfen.

Recycling (von Tüten) ist gut

Doch worum geht es im Detail? – Nun das ist relativ einfach erklärt: Wie bekannt ist, verkaufen Kathrin und ihre Lebenspartnerin gebrauchte Klemmbaustein-Sets und (aus diesen entstandene) eigene MOCs. Diese werden kontrolliert, gereinigt und in Handarbeit wieder verpackt und an ihre Kunden verschickt. Das ist äußerst zeit- und auch kostenintensiv.

Um diese Kosten zu senken, aber auch um die Umwelt zu schonen, recyceln die guten Feen von Pandoras Box die Teiletütchen, die sie in Klemmbaustein-Sets vorfinden.

Leider ist dieses Vorgehen nicht ausreichend, und so müssen sie immer wieder neue Kunststofftüten nachkaufen. Das wiederum verschwendet viele Ressourcen und produziert wiederum neuen Müll!

Jetzt kommt ihr – die Community – ins Spiel: Wenn ihr künftig ein Set baut (egal ob klein, oder groß), dann öffnet die Tüten doch gerne einfach vorsichtig und sammelt diese. Wenn ihr dann einen gewissen Vorrat angehäuft habt, dann meldet euch einfach bei Kathrin und schickt ihr eure gebrauchten Tüten zu.

Doch wie macht Pandoras Box das mit den Tüten jetzt genau?

So sieht es bei Kathrin aus
Kathrin mit ihrem Folienschweißgerät

Ganz einfach: Sie nimmt eure alten Tütchen, verpackt die gebrauchten Steine um und verschweißt sie mit einem entsprechenden Gerät wieder neu. Das hilft nicht nur Kathrin, sondern ihr würdet auch dabei helfen, einiges an Müll zu verhindern. Es ist Kathrin dabei völlig egal, welche Hersteller sich auf den Tüten verewigt haben. Egal ob Qman, Xingbao, LEGO oder sonst ein Hersteller. Sie können alles gebrauchen und wiederverwerten.

Wir bedanken uns schon jetzt im Vorraus bei euch und hoffen, dass ihr Gefallen an dieser Aktion findet. Und eventuell sogar daran teilnehmt.

In diesem Sinne: Helft uns den helfenden Händen zu helfen.

 

Hier geht es zu Kathrins Homepage.

Wie LEGO versucht Kunststoffmüll zu vermeiden erfahrt ihr hier.

About Sven Görlitz

Sven Görlitz

Autor

Als Kind der 80er und 90er hatte ich, wie viele Jungs, ein typisches Kinderzimmer: Playmobil, He-Man, Wrestling-Figuren und natürlich auch LEGO. Es gab Jahre lang nichts anderes für mich. Aber das blieb nicht so. Irgendwann bekam ich das ganze Thema um den "Held der Steine" und LEGO mit. Was das dann in mir aus löste, kann man sich vorstellen: Ich beschäftige mich mit den Alternativen zum dänischen Monopol! So führte das eine zum anderen. Ich kaufte verschiedene, alternative Sets für meine Tochter und mich, was mich auch heute noch zu einem riesen Fan der Klemmbausteine gemacht hat.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.