Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Vor einigen Wochen erreichte uns ein Paket von Mavo Brix. Bis dato ist es eine noch relativ unbekannte Firma. In dem Paket war eine Auswahl von verschiedenen Steinen, die von Jing Bricks produziert wurden. Außerdem klebte eine Art Visitenkarte auf der Kiste. Auf der folgender Text stand:

Hi, we are from Mavo Brix, a new company that is dedicated to share high quality alternative bircks, JING BLOCKS is our new brick partner and will be used to our several new brands.

We hope we could send some complete brick set varies brands, for you to review in the near future. Looking forward to our long-term cooperation.

Sinngemäß übersetzt heißt das:

Hallo, wir sind von Mavo Brix, ein neues Unternehmen, dass sich dem Vertrieb von qualitativ hochwertigen alternativen Steinen widmet. JING BLOCKS ist unser neuer Steinpartner und wird für unsere verschiedenen neuen Marken verwendet werden. Wir hoffen, dass wir Ihnen in naher Zukunft ein komplettes Sortiment verschiedener Marken zukommen lassen können, damit Sie es prüfen können. Wir freuen uns auf unsere langfristige Zusammenarbeit.

Diese Karte klebe an der Box

Vor ein paar Tagen (Stand: 19. November 2022) kam ein zweites Paket. Es enthielt eine weitere Auswahl an Steinen, die großteils durchsichtig waren, aber auch einiges an Zahnrädern, Achsen und Pins.

Sind Jing Bricks wirklich gut?

Ob sie dass sind, wird die Zukunft zeigen, da die Steine nicht separat gekauft werden können. Doch die Qualität der Steine lässt hoffen. Die Farben sind kräftig und haben neben einigen Einschlüssen keine wirklichen Abweichungen. Dass bedeutet einfach gesagt, jeder Stein hat die selbe Farbe. Bei den Trans-Teilen ist es sogar noch besser. Sie weisen (zumindest bei mir) keine Microkratzer auf, sind kein bisschen milchig und genauso farbtreu.

Mavo Brix 1.0 und 2.0 nebeneinander

Jing Bricks kann genauso mit seinen Technikteilen punkten. Die Frictionpins klicken beim einstecken. Das bin ich nur von LEGO gewohnt. Fast alle Pins lassen sich auch problemlos wieder händisch heraus ziehen, halten aber trotzdem bomben fest. Die wenigen Pins bei denen es so nicht ist müssen mit z.B. einem Teiletrenner heraus gelöst werden.

Die Achsen gehen super soft in die Kreuzaufnahmen und halten trotzdem. Es gibt kein verrutschen und/oder wackeln. Das habe ich schon anders erlebt. Die Achsstopper lassen sich genauso einfach auf die Achsen schieben und genauso einfach wieder entfernen. Die Zahnräder sehen wertig aus und greifen problemlos in einander.

Als letztes kommen wir nun zu den Paneelen. Die Achsaufnahme funktioniert auch hier butterweich. Das Einschieben der Achsen ist ohne Wiederstand genauso wie das Wiederherausziehen. Dies bin ich nur von Firmen wie DoubleE (bekannt für die Marke CaDA) und LEGO gewohnt. Auch über den Halt der Achsen kann ich nichts negatives berichten.

Das Fazit

Die Steine von Jing Blocks kommen gut daher. Was das bedeutet? Sie haben mich sehr positiv überrascht. Die Klemmkraft war etwas höher als die Steine von LEGO. Ich würde sie mit 105% klassifizieren. Die Technikteile haben sogar noch mehr überzeugt. Nur bei den Pins gab es einen Kritikpunkt: Fast alle Pins klemmen genauso wie die von Lego, aber eben nur fast.

Pro & Contra

Pro
  • keine offensichtliche Farbabweichungen
  • Technikteile lassen sich seht gut klemmen und haben sogar das LEGO-typische Klick
  • Klemmkraft gut bis hoch
Contra
  • Microkratzer
  • Schlieren innerhalb der Systemsteine

Ebenfalls die Gussnasen können überzeugen. Sie sind nur ganz leicht und an Stellen die „unwichtig“ sind. Beim mit dem Finger drüber fahren sind sie auch kaum zu spüren. Jing Blocks hat hier alles richtig gemacht.

Jing Blocks von Mavo Brix
Ganz leichte Gussnasen

Auch der Teiletrenner macht einen ordentlichen und wertigen Eindruck. Er tut was er soll und scheint offensichtlich aus verschiedenen Teiletrennern zusammen gesetzt zu sein. Leider hat er aber keine Kante, die zum Lösen der Tiles und Plates von Nöten ist. Abschließend muss ich bemerken, das ich einen Fehlguss hatte. Eine der Achsen mit Stopper ist verformt.

Eine verformte Achse

Anmerkung der Redaktion

Die Steine wurde der Redaktion von Mavo Brix zur Verfügung gestellt. Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflusst und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider. Für Fragen des Urheberrechts, ist der Hersteller verantwortlich.

About Sven Görlitz

Sven Görlitz

Chefredakteur

Als Kind der 80er und 90er hatte ich, wie viele Jungs, ein typisches Kinderzimmer: Playmobil, He-Man, Wrestling-Figuren und natürlich auch LEGO. Es gab Jahre lang nichts anderes für mich. Aber das blieb nicht so. Irgendwann bekam ich das ganze Thema um den "Held der Steine" und LEGO mit. Was das dann in mir aus löste, kann man sich vorstellen: Ich beschäftige mich mit den Alternativen zum dänischen Monopol! So führte das eine zum anderen. Ich kaufte verschiedene, alternative Sets für meine Tochter und mich, was mich auch heute noch zu einem riesen Fan der Klemmbausteine gemacht hat.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
2 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.