Noppenstein.News – Klemmbaustein News und Reviews

post-header

Winterliche Klemmbaustein-Gebäude sind als Weihnachtsdekoration sehr beliebt. Deshalb stelle ich euch hier das hübsche Nova Town Christmas Cottage von Mould King hier detailiert vor.

Marke: Mould King
Artikelnummer: 16049
Preis: 72,-€
Größe (BxLxH): 9cm x 24,5cm x 19cm
Steineanzahl: 766
Altersempfehlug: 14+
Bauzeit: 90 Minuten
Klemmkraft: sehr gut

Verpackung und Inhalt

Da mir das Set direkt vom chinesischen Lieferanten zugesand wurde liegt mir der Originalkarton nicht vor. Die Teile sind in zehn durchnummerierten Tüten verpackt. Die fest gebundene Bauanleitung ist gut geschützt ebenfalls in einer Folie verpackt.

Die Bauanleitung

Die fest gebundene Bauanleitung greift die Nummerierung der Tüten wieder auf. Es handelt sich also um zehn sehr kleine Bauabschnitte. Die Anleitung verweist darauf, wann welche Tüte geöffnet werden soll um weiter zu bauen.

Alle Bauschritte sind in Vollfarbe dargestellt. Rot umrandete Bereiche zeigen dabei die aktuell zu verbauenden Steine an. Druckqualität und Farbwiedergabe sind gut, aber etwas zu dunkel geraten.

Der Aufbau

Zu Beginn wird der Fußboden des Untergeschosses gebaut. Dieser besteht aus einer Reihe lose aneinander gelegter und unterschiedlich geformter Platten. Dabei werden auch Teile für den verschneiten Bürgersteig angesetzt. Der größtenteils mit Jumper Plates geflieste Fußboden und die unterste Reihe der Mauer stabilisieren den Unterbau.

Jetzt werden die Einrichtungen für den unteren Stock gebaut und eingesetzt. Danach werden die Mauern mit den Fenstern hochgezogen. An den Schmalseiten finden große Panele statt einzelner Steine Platz.

Ist das untere Stockwerk fertiggestellt, kommen als Abschluß hellgraue Platten zum Einsatz. Diese bilden den Fußboden des Obergeschosses. Dieses Mal bleiben die Noppen unverkleidet. Es werden auch hier Möbel gebaut und eingesetzt.

Nachdem die Giebel aufgesetzt sind werden die großen Dachschrägen zusammengesteckt. Dazu werden dunkelgraue Elemente zusammengelegt und mit den weißen Teilen, die den Schnee darstellen, fixiert. Die positiven Scharnierteile am Dach müssen dabei in die negativen Gegenstücke, die vorher am Haus befestigt wurden, eingeklipst werden. Dafür ist große Kraft notwendig , die an mehreren Stellen gleichzeitig und gleichmäßig aufgebracht werden muss. Das ist fast nicht möglich, ohne dass an anderer Stelle Steine abfallen.

Die Qualität

Passgenauigkeit und Klemmkraft sind sehr gut. Auch kleine Teile halten problemlos und nichts fällt einfach so ab. Ebenso kann die Farbtreue überzeugen. Ich konnte keine Farbabweichungen feststellen. Die meisten Oberflächen sind kratzerfrei und ohne Macken. Die transparenten Fenstereinsätze sind sehr klar und ebenfalls ohne deutliche Kratzer. Einzig die Trinkbecher wirken leicht milchig.
Damit ist die Steinequalität auf einem sehr hohen Niveau und das Modell lies sich sehr angenehm bauen.

Die Aufkleber sind in guter Qualität gedruckt und halten problemlos.

Das Fazit

Pro & Contra

Pro
  • sehr gute Steinequalität
  • hohe Farbtreue
  • hohe Transparenz der Fenster
  • nur minimale Kratzer auf den Oberflächen
  • gut gedruckte Bauanleitung
  • hübsch gestaltete Außenansicht
Contra
  • Aufkleber
  • große Lücken am Dach
  • lieblose Inneneinrichtung

Ich war von der Qualität der Steine sehr positiv überrascht. Wirklich gefreut hat mich der Zustand der Oberflächen. Es gibt kaum Kratzer auf den Fliesen und alle Fenstereinsätze sind schön transparent und glatt. Diese durchgängig hohe Qualität war ich von Mould King bisher nicht gewohnt. Von der produktionstechnischen Seite her gibt es also nichts an dem Set auszusetzen.

Das Gebäude an sich konnte mich leider in vielen Punkten nicht überzeugen. Am Dach finden sich überall große Spalte und Lücken. Aus bestimmten Winkeln wirkt das Haus dadurch unfertig oder falsch gebaut. Im Untergeschoß ist die Inneneinrichtung noch recht üppig. Ein kleiner Gastraum mit kleinem Schanktresen und Kamin in der Ecke. Gerade den Küchenbereich empfinde ich als nicht stimmig gestaltet. Es wurden Designelemente aufgegriffen, wie ein kleiner Herd, Tresen und einer Mikrowelle, aber irgendwie mag alles nicht so richtig zusammen passen. Warum das Feuerwehr-Logo über dem Kamin prangt kann ich nicht nachvollziehen.
Im Obergeschoß sind die beiden Räume sehr spärlich und lieblos mit den nötigsten Utensilien ausgestattet. Auch hier passen die einzelnen Möbel von der Form- und Farbgestaltung her nicht gut zueinander. Es gibt keine Treppen, die beide Stockwerke miteinander verbinden. Insgesamt wirkt alles planlos zusammengewürfelt um die Steineanzahl hoch zu treiben. Hier wäre mir ein äußerlich üppiger gestaltetes Haus ohne Inneneinrichtung lieber gewesen.

Die Inneneinrichtung konnte mich nicht überzeugen.

Die Dachteile werden mit Scharnierteilen am Fußboden bzw. am Giebel befestigt. Dabei gerät das ganze Konstrukt aber stark unter Spannung. Einzelne Steine sitzen dadurch nicht mehr richtig aufeinander und der Bau verzieht sich.

An den braunen Scharnierteilen wird das Dach am Rest des Hausen montiert. Dadurch kommen leider Spannungen und Verzug ins Gebäude.

Die Außenfassade ist weitgehend stimmig gestaltet. Farbauswahl und Details passen hier gut ins Gesamtbild. Als Dekorationsobjekt zum hinstellen oder in einem Diorama eignet sich das Modell also durchaus. Wegen der großen Lücken im Dach eignet sich das Set schlecht zum Beleuchten.

Während Mould King also qualitätstechnisch alles richtig gemacht hat, ist die designerische Ausführung des Christmas Cottage eher mangelhaft. Dafür finde ich das Set einfach zu teuer.

Anmerkung der Redaktion

Das Set wurde der Redaktion von Barweer zur Verfügung gestellt. Dieses Review wurde in keiner Weise von Dritten beeinflusst und spiegelt unsere unabhängige redaktionelle Meinung wider. Für Fragen des Urheberrechts ist der Händler verantwortlich.

About Torsten Wolf

Torsten Wolf

Autor

Ein Klemmbaustein-Fan aus dem Bergischen Land. Seit meiner Kindheit das bevorzugte Spielzeug. Zuerst habe ich mit den ostdeutschen PeBe-Steinen gebaut aber schon bald war Lego für meinen Bruder und mich die erste Wahl. Die Faszination hat mich nie verlassen. Dabei interessiere ich mich zunehmend auch für die vielen anderen Hersteller in der bunten Welt der Noppensteinchen.

Seit vielen Jahren entwerfe ich digitale Mocs und baue diese seit einiger Zeit auch gerne mal real. Meistens entstehen dabei verschiedenste Schienenfahrzeuge.
Vorherigen Beitrag
Nächster Beitrag
interessante Artikel
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.